(c) Dr. H. Schneider, Rurstr. 47a, 52441 Linnich  -  
Aktuelle Nachrichten

Hier finden Sie die aktuellsten News aus DeutscheDental.de:


dd-News vom 12.10.
FV gegen ZA-Großinvestoren
Freier Verband zeigt Großinvestoren die Rote Karte

Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) hat auf der Eröffnung der Hauptversammlung (HV) in Lübeck ein klares Zeichen gesetzt und von Fremdinvestoren betriebenen zahnärztlichen Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) die Rote Karte gezeigt.

Damit wurden auch die Politik und insbesondere Bundesgesundheitsminister .....
dd-News vom 11.10.
Zahnarztpraxis keine 'Praxisklinik'
Werbung mit "Praxisklinik" jetzt sehr kritisch - prüfen Sie Ihre Firmierung! Die Entscheidung des BGH steht noch aus..

Eine auf ambulante Behandlungen ausgerichtete Zahnarztpraxis, die ihren Patienten keine Möglichkeit zu einer auch nur vorübergehenden stationären Aufnahme anbietet, kann nicht als "Praxisklinik" beworben werden. Das hat der 4. Zivilsenat des Oberlandesgeric.....
dd-News vom 01.10.
TI: Konnektor bis Ende 18 bestellen..
Anbindung der TI bis Juli 19 nötig...

Vielleicht hat die laufende Petition zur Fristverlängerung der Praxis-Anbindung an die Telematikinfrastruktur was gebracht - auch wenn es bisher nur 13000 Unterschriften gibt. Jetzt hat : Gesundheitsminister Jens Spahn weitere sechs Monate bis zum flächendeckenden Konnektoreinsatz zugesagt. Eine Fristverlängerung über 6 Monate we.....
dd-News vom 25.09.
Bleaching ab... zulässig
VG Münster beanstandet Bleaching-Werbung nicht

Ein Zahnarzt aus Münster-Amelsbüren darf auf seiner Internet-Seite weiter mit Festpreisen für Bleaching werben. Die Zahnärztekammer hatte wegen dieser Werbung eine Rüge und ein Bußgeld von 500 Euro verhängt. Das VG Münster kassierte das Bußgeld ein.

Moderate Werbung ist kein Verstoß geg.....

dd-News vom 20.09.
Erste Hilfe bei Herzinfarkt und Herzstillstand
Herzinfarkt und Herzstillstand sind zwei unterschiedliche Notfallsituationen

Jedes Jahr sterben in Deutschland rund 65.000 Menschen an einem plötzlichen Herzstillstand (Mediziner sprechen vom „Plötzlichen Herztod“), über 49.000 sterben am akuten Herzinfarkt. Herznotfälle können jederzeit völlig unerwartet eintreten – zu Hause, bei der Arbeit oder.....

dd-News vom 18.09.
KZBV: Als Krebspatient zum Zahnarzt
Warum es dennoch wichtig ist, gerade dann an die Gesundheit von Mund und Zähnen zu denken, erläutert der Flyer "Als Krebspatient zum Zahnarzt. So schützen Sie Zähne und Zahnfleisch während der Krebsbehandlung".
Die Behandlung einer Krebserkrankung hat häufig auch Auswirkungen auf Mund und Zähne: Unter einer Chemotherapie leiden die Schleimhäute im Mund, k.....
dd-News vom 13.09.
TdZ 2018: Gesund im Mund – bei Handicap und Pflegebedarf
Die Mundgesundheit bei Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf ist schlechter als im Bevölkerungsdurchschnitt. Neue präventive Leistungen sollen die Mundgesundheit in den beiden Gruppen verbessern.

In Deutschland leben nach Angaben des Statistischen Bundesamts 7,8 Millionen Menschen mit Schwerbehinderung. Die Zahl der Pflegebedürftigen belief sich Ende 2015 auf rund 2,86 Millio.....
dd-News vom 03.09.
Ultraschall verbessert 3D-Druck
Forscher der Harvard University http://harvard.edu haben ein neues Druckverfahren entwickelt, das Schallwellen nutzt, um Tropfen aus zähflüssigen Materialien und Metall herzustellen.

Mithilfe dieser Methode lassen sich Biopharmazeutika, Kosmetika, Lebensmittel sowie optische und leitende Materialien produzieren. Die Schallwellen dienen dazu, Tropfen aus Düsen zu gewinnen und in .....

dd-News vom 28.08.
HepC-Therapie senkt Bedarf an Lebertransplantationen deutlich
In Europa ist die Hepatitis C-Virusinfektion bisher eine der häufigsten Indikationen für eine Lebertransplantation. Die Hepatitis C kann inzwischen jedoch gut behandelt und bei fast allen Patienten geheilt werden.

Aktuell wurden Daten von hepatologischen Zentren, die am Deutschen Hepatitis C-Register der Deutschen Leberstiftung teilnehmen, veröffentlicht. Diese zeigen, dass durc.....

dd-News vom 27.08.
EU-Quecksilberverordnung: Infobroschüre der KZBV
Die EU-Quecksilberverordnung – Wichtige Fragen und Antworten im Zusamenhang mit Dentalamalgam als Füllungsmaterial

Seit dem 1. Juli 2018 gilt die EU-Quecksilberverordnung. Danach darf Dentalamalgam nicht mehr für zahnärztliche Behandlungen von Milchzähnen, von Kindern unter 15 Jahren und von schwangeren oder stillenden Patientinnen verwendet werden. Für die Behand.....
Mehr News lesen..
MasterVerband Implantologie Die bundesweite Organisation der in der zahnärztlichen Implantologie graduierten Zahnärzte. Weiteres erfahren Sie auf der Homepage des Implantat - Spezialisten -Verbands.

Ihre Themenauswahl: Parodontologie und Prophylaxe

Hier finden Sie die aktuellsten Fachartikel:

..

  Systematische Behandlung von Parodontopathien: Vorteil bei weiteren Therapieansätzen

Das IQWiG bessert die Bewertung von Pa-Behandlungen nach.  Bessere Ergebnisse vor allem für Attachmentlevel / Mehr Studien und Auswertungen

..

  Jedes Kind kostet einen Zahn.. - stimmt

Kinderzahl korreliert mit Mundhygiene der Mutter Ob ein Ereignis x – beispielsweise die Geburt eines Kindes – mit einem gesundheitlicen Problem y – wie späterem Zahnverlust – ursächlich zusammenhängt, ließ sich bisher kaum überprüfen: Denn wie bei vielen komplexen Fragestellungen der Gesundheitsforschung ist die Durchführung klinischer Studien mit zufälliger Einteilung in Vergleichsgruppen aus praktischen wie ethischen Gründen nicht möglich.

..

  PDT: weiterhin keine Beihilfe

Die photodynamische Therapie ist weiterhin "wissenschaftlich nicht anerkannt" - zumindestens, was das Beihilferecht angeht. Trotz der weien klinischen Bewährung fehlen die Studien, die wissenschaftlich relevante Daten präsentieren könnten. Obwohl das erstaunlicherweise auch für die "traditionelle" Parodontaltherapie gilt (vgl. HTA-Bericht des IQWIG), bleibt damit der aPDT u.a. die Erstattung durch die Beihilfe verwehrt.

  Zucker-Getränke: bezahlte Entwarnung?

Finanzielle Interessenkonflikte können Studien zu zuckerhaltigen Erfrischungsgetränken beeinflussen Potsdam-Rehbrücke - Eine gemeinsam

  Triclosan in Zahnpasten?

Wirksamer Zusatzschutz Ein aktuelles Review beurteilt Zahnpasten mit Triclosan in der Conclusio doch recht positiv. Sie sind wirksamer als eine Fluoridzahnpasten bei leichter Gingivitis, bei milder PA, wirken besser bei tiefen Taschen und scheinen positive Auswirkungen auf parodontale Erkrankungen zu haben. 

  Fluorid vermindert Bakterienadhäsion

In-vitro Nachweis für Zweitwirkung des Fluorid In einer interessanten Studie, publiziert in Langmuir unter dem Titel "Reduced adhesion of ral bacteria on hydroxyapatite by fluoride treatment" hat ein Forschergruppe (Peter Loskill , Christian Zeitz , Samuel Grandthyll , Nicolas Thewes , Frank Müller , Markus Bischoff , Mathias Herrmann , und Karin Jacobs) die verminderte Bakterienadhäsion an fluoridierten Zahnoberflächen nachgewiesen.


Weitere Artikel:

Artikel 1-10

  NagP: PA und Schwangerschaft (III)
OTA Dr. Thomas Eger sprach über Einflüsse der Parodontitis auf die Schwangerschaft. Der Truppenzahnarzt kommentierte mit familiärer Art, wenn auch die wissenschaftliche Tiefe seines Vortrags gering war.


  NAgP: PA und Atherosklerose (II)
Das Risiko Herz-Kreislauf war Thema von Dr. Moritz Kebschull aus der klinischen Forschergruppe Bonn.  Ausgehend von Entstehungmechanismen der Atherosklerose erläuterte Klebschull die neuen Erkenntnisse. Die Atherosklerose gilt nicht mehr als Fettspeichererkrankung, sondern als entzündliche Erkrankung des Endothels der Gefäße. Die endotheliale Dysfunktion führt im Endothel zu einer Zellreaktion und nachfolgend zu einem "fatty streak". Umorganisation ruft die Atherom hervor, bei Ruptur dieser Atherome kommt es zu einem Gefäßverschluss in Folge (Libby 2002). 


  NAgP: PA und Diabetes (I)
NAgP-Tagung focussiert Risiken rund um die Parodontitis Die 19. Jahrestagung der NAgP e.V. wurde in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der


  Alendronat-Gel zur PA-Therapie
Die Effektivität von Alendronat im Kampf gegen die Aggressive PA untersucht eine aktuelle Studie.


  Tom Beikler: Prognoseorientierte Therapiestrategie in der Parodontologie
Wie lange soll man PA-Zähne halten?   Zahnerhalt oder Extraktion - ein schwierige Frage. Diese s


  Stefan Zimmer: Risikobestimmung zur Festlegung des Recallzeitraumes
Wie bestimmt man den optimalen Recall-Zeitraum? Karies bei 35-44jährigen führt bei der grafischen Darstellung zu einer Gausschen Normalerteilung. Das stellt in der Tat eine Ausnahme in der Krankheitsepidemiologie dar - nicht positiv gemeint. Bei der Parodontitis weisen etwa 26,8% der Bevölkerung keine Taschen auf, 52,7% 4-5 mm Taschen und 20,5 % mehr als 5 mm Taschen. Von diesen Zahlen ausgehend, versuchte der Wittener Lehrstuhlinhaber auf dem diesjährigen Karl-Häupl-Kongress der Zahnärztekammer Nordrhein eine Definition und Handlungsanweisung zum Recall zu geben.


  Aggressive PA: Bringt die Antibiose nichts?
Eine kontrollierte Studie weist kaum Effekte nach.. Zum Standard-Regime bei der RPP ählt die Antibiose. Ob es wirklich hilft, fragt sich eine brasilianische Studiengruppe.


  Das Aus für freie 0,12% CHX-Mundspülungen?
Bis zum BGH geht der Streit um Butler Gum CHX-Mundspülung - angezettelt durch einen Mitbewerber. Umstritten ist die Einstufung des Mittels ist es ein Kosmetikum oder ein zulassungspflichtiges Arzneimittel? Der BGH ist mittlerweile aktiv, hat die für Butler positiven Urteile der Vorinstanzen aufgehoben und die Sache zurückverwiesen.


  Durchbrechende Molaren besser mit Fluorid+ PVP-Iodine schützen
Durchbrechende Molaren können besser mit einer Fluorid-PVP-Kombination geschützt werden. Das ist das Ergebnis eine umfangreichen KohortenStudie, die jetzt im Journal of Public Health Dentistry publiziert wurde.


  Keine Aa-Übertragung zwischen Müttern und Kindern
Eine interessante Untersuchung zur Übertragung von Aa von Müttern auf ihre Kinder hat keine erhöhtes Risiko ergeben. Eine brasilianischeUntersuchungsgruppe verglich dabei das Vorkommen von Aggregatibacter actinomycetemcomitans (Aa) bei Müttern mit schwerer chronischer Parodontitis mit dem Vorkommen ihrer Kinder im Alter von 7-16 Jahren.


Artikel 11-20

PDT nutzt bei und nach PA-Therapie
Die Photodynamische Therapie ist eine praktikable Ergänzung der etablierten PA-Therapie. Immer mehr Studien stellen die Vorteile der Technik heras, wobei besonders die Tatsache wichtig ist, dass sowohl Investition des Zahnarztes als auch Risiko der Behandlung begrenzt sind. Eine aktuelle Meta-Analyse zeigt, dass auch die solitäre Anwendung der PDT Vorteile bringt.



KZV-WL: neuer PAR-Gruppenvertrag mit der DAK
Die KZVWL hat einen PA-Zusatz-Vertrag nach §73c SGB V mit der DAK abgeschlossen. Im aktuellen Rundschreiben informiert die KZV Westfale-Lippe über die Hintergründe. Darin heisst es u.a. :



PA-Behandlung beeinflusst Endothelfunktion und Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Eine Studie über die Auswirkung einer Parodontitisbehandlung auf die Herz-Kreislauf-Erkrankungen ( Endothelfunktion) geistert momentan durch de Medien, wohl aufgrund einer dpa-Meldung. Die Ergebnisse einer randomisierten kontrollierten Studie im New England Journal of Medicine (NEJM 2007; 356: 911-920) deuten - entsprechend bisherigen Erkenntnissen - auf den positiven Nutzen der PA-Behandlung hin. Kurzfristig kann durch die Behandlung jedoch eine endotheliale Dysfunktion induziert werden.



Blend-a-med 2006: 15. Präventivkongress
Die ständig wachsende Informationsflut aus Wissenschaft und Forschung lässt selbst interessierte Praktiker manchmal den Überblick über di Entwicklungen in der Zahnmedizin verlieren. „Zahnheilkunde 2006 ... sind unsere Therapiekonzepte noch zeitgemäß?“ war deshalb das diesjährige Thema des 15. Deutschen Kongresses für Präventive Zahnheilkunde, der in diesem Jahr in Dresden stattfand.



"Frisch geputzte Blinkezähne" - Neues Aktionsspiel für Kindergärten
Eine erfolgreiche Gesundheitserziehung sollte so früh wie möglich beginnen und dabei Spaß machen. Insbesondere Zahnpflege kann auf eifachem Wege kindgerecht vermittelt werden. Neben den Eltern stehen vor allem die Kindergärten in der Verantwortung für die Zahngesundheit der Kleinen. Daher hat der Informationskreis Mundhygiene und Ernährungsverhalten (IME) den deutschen Kindergärten bundesweit ein neues Zahnputz- und Bewegungsspiel kostenlos zugesandt: "Frisch geputzte Blinkezähne - Nur ein sauberer Zahn bleibt gesund und schön. Zähneputzen ist nicht schwer".



Das Geheimnis des süssen Geschmacks
Das Geheimnis des süssen Geschmacks: jetzt ist man ein Schritt weiter bei der Entschlüsselung. Auch Wasser schmeckt zum Beispiel süß, wen



Parodontitis assoziiert mit Bluthochdruck und erhöhter Leukozytenzahl
Hängen Parodontitis und Herzerkrankungen zusammen? Diese Fragen wird weltweit kontrovers diskutiert. Einen weiteren Baustein haben jetzt japaniche Wissenschaftler in die Diskussion eingebracht. Die Autoren, Kazuo Inoue, Yasuki Kobayashi, Hiroyuki Hanamura, Satoshi Toyokawa vom Department of Public Health, Graduate School of Medicine, The University of Tokyo, veröffentlichten jetzt in Blood Press eine Studie, nach der eine Assoziation zwischen dem Bluthochdruck, der Zahl weisser Blutkörperchen und der Parodontitis nachgewiesen werden konnte.



Kongressbericht: Präventive ZHK - Therapieerfolge langfristig s
Es war der 14. Deutsche Kongress für Präventive Zahnheilkund



Warum Katzen nicht süss schmecken..
Der genetische Background, warum Hauskatzen keine Affinität für Süßes haben, konnten Wissenschaftler des Monell Chemical Senses Center



Biphosphonate als Unterstützung der PA-Therapie
Im aktuellen Journal of Periodontology gibt es eine interessante Untersuchung von Dr.Nancy Lane (Division of Rheumatology, Depatment of Medicine, University of California-San Francisco), Gary C. Armitage (Division of Periodontology) et. al. über den Einfluss einer Biphosphonat-Therapie auf den Knochenverlust bei Parodontitis.



Artikel 21-30

Parodontose möglicher Alzheimer-Auslöser
Entzündungen in frühen Lebensabschnitten vervierfachen das Risiko im Alter an Alzheimer zu erkranken. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktulle Studie des USC College of Letters, Arts and Science , die auf der International Conference on Prevention of Dementia in Washington vorgestellt wurde.



Sonicare vs. Sonic complete
Zwischen Philips Oral Health Care und OralB ist gerade auf dem Markt der schallaktivierten Zahnbürsten ein heftiger Konkurrenzkampf ausgebroche. Wir berichteten über zurückliegende Patentstreitigkeiten, über zahlreiche Werbeaktion und Versuchen der Marktetablierung über preisgünstige Mitarbeiter-Rabatte.



Speichelprotein-Test zur Kariesvorhersage
Wissenschaftler der University of Southern California haben einen Speicheltest entwicket, der genauen Aufschluss über die Gesundheit der Zähne gibt. Neben einer Status-quo-Analyse soll der Test auch vorhersagen, wie viele Zahnlöcher ein Mensch im Laufe seines Lebens noch entwickeln wird, berichtet BBC-Online vom Treffen der American Association for the Advancement of Science (AAAS) , das derzeit in Washington stattfindet.



Nuckelflaschenkaries und Baby-Empfehlungen
Zum Beruhigen oder zum Einschlafen ? das Fläschchen ist für viele Kinder ein ständiger Begleiter. Es drohen allerdings Karies und Fehlernährung. ahnarzt und dd-Autor Dr. Harald Strippel erläutert Hintergründe und gibt Präventionstipps. Ein Merkblatt am Ende des Artikel eignet sich zur Patientenaufklärung.



Mundspülung: CHX alkoholhaltig/-frei oder fluoridhaltig/-frei?
In einer doppelblinden, randomisierten klinischen In-vivo-Studie an der Universität Dresden wurde von der Arbeitsgruppe um Pro



Die Zuckerfalle: kritisches Zucker-Buch No. 1 bei Amazon
Den Finger auf die Wunde gelegt hat der Medizinjournalist Klaus Oberbeil mit seinem neuen Buch "Die Zuckerfalle": die Hälfte aller Deutschen zu dick, fettleibige Kinder, teilweise mit Altersdiabetes, Bluthochdruck, Gelenkleiden - Folge unter anderem des viel zu hohen Konsums an Süßem und süßen Getränken.



Schlechte Zähne: Ursachen weniger in Kindheit oder Familie
Wissenschaftler der University of Newcastle upon Tyne haben nachgewiesen, dass Patienten mit sclechten Zähnen dafür nicht nur eine Kindheit mit zu vielen Süßigkeiten und zu wenigen Besuchen beim Zahnarzt verantwortlich machen können. Sie stellten fest, dass es ein ungesunder Lebensstil als Erwachsener ist, der in späteren Jahren zu einer schlechten Zahngesundheit führt.



Diabetes - zuckerbedingt und enorm teuer
In den vergangenen 40 Jahren ist die Zahl an Diabetes-Erkrankungen rasend empor geschnellt. Nach einer jüngsten Studie der Harvard Universität hab



DIMDI / HTA: Knochenaufbau - medizinische Bewertung
Die Kosten/Nutzen-Relation für den Einsatz von Knochenersatzmaterialien in der Parodontologie werden in einem vom DIMDI stammenden neuen HTA-Bricht als negativ bewertet. Diese Materialien können noch nicht um Einsatz empfohlen werden.



Greenpeace gegen Triclosan
Greenpeace intensiviert den Kampf gegen Triclosan, da die Organisation Triclosan für überflüssig und gesundheitsbelastend hält. Triclosan ist ein antibakterieller Wirkstoff, der einer Reihe von Zahnpasten zugesetzt ist, die vor allem gegen Parodontitis wirken sollen, z.B. Colgate Total. Im neuesten Greenpeace-Magazin gibt es einen Bericht des Kölner eco-Umweltinstituts über die problematische Kontamination von Textilien mit Triclosan.



Artikel 31-40

Preiselbeersaft hemmt Streptokokken-Adhäsion und Biofilm
Die Formation eines Biofilms ist das grösste Problem bei der Bekämpfung der dentalen Plaque. Im Biofilm sind Mikroorganismen durch Interaktioen geschützt. Japanische Forscher (A Yamanaka, R Kimizuka, T Kato, K Okuda vom Department of Microbiology, Tokyo Dental College, Chiba, Japan.) haben jetzt herausgefunden, dass Preiselbeeren erfolgreich die Adhäsion von Streptokokken und die Formation eines Biofilm hemmen können.



dd-Mitschrift Komposite (Prof. B. Klaiber, Würzburg)
Der aktuelle Stand der Komposit-Technik: dieses umfangreiche Tagesseminar mit Prof. Dr. Bernd Klaiber, Direktor der Poliklinikfür Zahnerhaltung und Parodontologie der Universität Würzburg bot Ende Februar einen umfassenden Überblick über den Stand der Wissenschaft im Bereich der zahnärztlichen Komposit-Restaurationen. Im folgenden hat dd-Autor Christian Kunze das Seminar in Stichworten zusammengefasst.



LappenOP mit Doxycylin-LDD: besser für tiefe Taschen
"Hoffnungslose" PA-Fälle sind oftmals auf Therapie-Resistenzen zurückzuführen, die vielleicht mit einem abnormen Deregulationsverhalten der parodon



Knochendefekte: kein Unterschied zwischen CS und ePTFE!
Im angloamerikanischen Sprachraum ist die Verwendung von demineralisiertem gefriergetrocknetem Knochen als Allograft sehr verbreitet - im Gegenatz zum europäischen/deutschen Raum, in dem die Autotransplantation (Knochenentnahme vom Kinn oder retromolar) mittlerweile als Goldstandard gilt. Trotzdem erscheint der Vergleich der Autoren Mary E. Aichelmann-Reidy, Carlette D. Heath, und Mark A. Reynolds in einem Artikel des J Periodontol (2004;75:340-347 Clinical Evaluation of Calcium Sulfate in Combination With Demineralized Freeze-Dried Bone Allograft for the Treatment of Human Intraosseous Defects ) lesenswert.



Softdrinks verursachen Erosionen (II)
Eine im British Dental Journal veröffentlichte Studie hat einen direkten Zusammenhang zwischen dem Limon



40 Jahre fettgetrunken..
Forscher der University of North Carolina in Chapel Hill UNC haben nach den Ursachen der Fettsuch



Kongressbericht: 12. Deutscher Kongress für präventive Zahnheilkunde
Der 12. Deutsche Kongress für Präventive Zahnheilkunde - in der Zahnärzteschaft mittlerweile fast noch eher bekannt als "blnd-a-med-Kongress" erreichte mit einer Teilnehmerzahl von 600 wieder einmal eine hervorragende Response-Quote. Eine Rolle hat am ersten Novemberwochenende sicherlich das attraktive Ausflugsziel Hamburg gespielt - zumal die Hanseaten freundlicherweise die Geschäfte geöffnet hatten. Auch das Musical-Rahmenprogramm ist sicherlich nicht zu verachten - die "Heisse Ecke 24" des Schmidts Tivoli als Original St-Pauli-Musical läuft in den alten Räumlichkeiten ja zudem nur noch bis Jahresende.



Piercing der Unterlippe: Rezessionen an den UK-1ern
Einen der häufigen Fälle der oralen Schädigung durch Piercing hat sicherlich schon jeder in der Praxis gesehen. Ein Beispiel, das relativ häufig zu finden ist, beschreiben Leandro Chambrone, DDS und Luiz Armando Chambrone, PhD, MSD, DDS im kanadischen Zahnärzte-Journal. Dabei handelt es sich um singuläre Rezessionen an unteren mittleren Schneidezähne durch die Gegenplatte eines labialen Piercings der Unterlippe.



BZÄK warnt vor Oekotest Zahnpasten
Auch 2003 "testete" das Magazin ÖKO-TEST wieder Zahncremes und schockt in seiner August-Ausgabe mit der Schlagzeile "Zah



Europerio IV zum Thema Emdogain
Auf der Europerio IV in Berlin gab es einige Referate zum Thema Emdogain. Die ersten vorsichtigen Äusserungen konnten dabei bestätigt werden.Biora, der deutsche Vertrieb für Emdogain, fasst die wichtigen Referate folgendermassen zusammen:




Und noch mehr...


2 Minuten Zähneputzen ausreichend

Nach einer aktuellen Untersuchung von Heasman et al. bringt eine Verlängerung der Zahnputzdauer über zwei Minuten keine Vorteile bei der Plaque-En

Fluoride: mehr als 25% der Jugendl. liegen über dem Soll..

Neue Fakten zum Fluorid, zur Fluoridaufnahme und vor allem zur Gefahr einer (leichten) Fluorose finden sich in einem interessanten Artikel von Steven

Frühkindliche Karies: ein Überblick

Die frühkindliche Karies (Early childhood caries (ECC)) ist eine aggressive Form der Karies, die schon im frühen Alter zur

Periostat: Resistenzen nicht zu befürchten

Mit Periostat, einem Doxycyclin-Präparat in subantimikrobieller Dosierung, hat die Parodontitis-Therapie eine Erweiterung erfahren. In den Arc Dermatol 2003 Apr;139(4):459-64 untersuchten Skidmore R, Kovach R, Walker C, Thomas J, Bradshaw M, Leyden J, Powala C, Ashley R. (Department of Medicine, Division of Dermatology) die Effekte einer subantimikrobiellen Doxycyclin-Dosierung (SD) bei der Behandlung von mässiger Akne.

Basel fluoridiert das Trinkwasser nicht mehr

Der Kanton Basel-Stadt stellt die seit Jahren umstrittene Fluoridierung des Trinkwassers ein. Der Nutzen dieser Massnahme gegen Karies ist ach Ansicht der Mehrheit des Grossen Rats nicht erwiesen. Zudem schade das Fluor der Umwelt. Das berichtet die Basler Zeitung.

Milchzahnkaries durch Passivrauchen

Sind Kinder häufig Zigarettenrauch ausgesetzt, haben sie auch mehr Zahnlöcher. Dies behaupten Forscher der Pediathink-Klinik in Rochester und des Centers for Child Health Research. Laut Studie hätten sich bei einem Viertel der 3.500 untersuchten Kinder im Alter zwischen vier und elf Jahren keine Löcher in ihren Milchzähnen entwickelt, wenn sie keinem Qualm ausgesetzt gewesen wären.

Laser-Verfahren erkennt Karies bis zu 5 mm

Schmerzlos und ohne schädliche Röntgenstrahlung Wissenschaftler der University of Tor

Diabetiker und PA

Bei Diabetes Zähne und Zahnfleisch besonders schützen Diabetiker leiden häufig unter einer Zahnfleisch-Entzündung, deren Fortschreiten zumVerlust der Zähne führen kann, schreibt die "Neue Apotheken Jllustrierte/Gesundheit" in ihrer Ausgabe vom 1. Februar 2003.